Einblicke in Funny`s bezaubernde Strickwelt.
  Bündchen, Blenden & Bordüren
 
"

Bündchen, Blenden & Bordüren
(Saumabschlüsse)


Bündchen mit abgehobenen Maschen
 
Wenn man vermeiden will, dass sich Blenden, sei es durch Tragen oder Waschen, allzu sehr ausdehnen, dann sollten diese kompakt gearbeitet werden. Dafür kann man die Bündchen  z.B. in Rippenmustern mit abgehobenen Maschen stricken.
 
DOPPELTES BÜNDCHEN
 
Es wird über eine gerade Maschenzahl wie
folgt gearbeitet:
1.Reihe: *1 Ma re, 1 Ma wie
zum Links stricken abheben und dabei den Faden vor der Arbeit weiterführen*
2. und alle weiteren Reihen: wie die 1. Reihe

 
So sieht dann das fertige Bündchen aus
Man beachte, dass sich die Maschenzahl nach dem Bündchen verdoppelt.

 

BÜNDCHEN MIT RELIEFRIPPEN
 
Es wird über eine durch 5 teilbar Maschenzahl
wie folgt gearbeitet:
1.Reihe:*2 Ma li,1 Ma re, 1 Ma abheben und dabei den Faden hinter der Arbeit weiter führen, 1 Ma re*
2. und alle weiteren geraden Reihen: die Ma stricken, wie sie erscheinen.
Diese beiden Reihen stets wiederholen.
 

So sieht dann das fertige Bündchen aus.
 

 

BÜNDCHEN MIT SPANNFÄDEN
 
Es wird über eine durch 5 teilbare Maschenzahl wie folgt gearbeitet:
1. Reihe: * 2 Ma re, 3 Ma abheben und dabei den Faden vor der Arbeit weiterführen *
2.und alle weiteren geraden Reihen: li Ma.
Diese beiden Reihen stets wiederholen.

 
 
So sieht dann das fertige Bündchen aus.





Bündchen mit verkreuzten Maschen

Auch Blenden mitverkreuzten Maschen sind fester als normale Rippenmuster- Bündchen. Sie sind außerdem sehr dekorativ und geben der Arbeit eine individuelle Note.
 
BÜNDCHEN MIT ZOPFRIPPEN

Es wird über eine durch 4 teilbare
Maschenzahl wie
folgt gearbeitet:
1. Reihe: 2Ma re,2 Ma li.
2. Reihe und alle weiteren geraden Reihen: die Ma str., wie sie erscheinen.
3.Reihe: 2 Ma nach re verkreuzen (=1 Ma auf 1 Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 1 Ma re und dann die Ma der Hilfsnadel ebenfalls re stricken), 2 Ma Ii.
Von der 1.Reihe an stets wiederholen.



So sieht dann das fertige Bündchen aus.



BÜNDCHEN MITVERDREHTEN MASCHEN

Es wird über eine gerade Maschenzahl wie
folgt gearbeitet:
1. Reihe: 2 Ma re, 2 Ma li
2. und alle weiteren geraden Reihen: die Ma str., wie sie erscheinen.
3. Reihe: 1 dopp. Verkreuzen (= 1 Ma auf 1 Hilfsnadel hinter die Arbeit legen
und dann die folgende Ma und die Ma der Hilfsnadel re zus. str.).
Die 2. und 3. Reihe stets wiederholen.


So sieht dann das fertige Bündchen aus.

 


BÜNDCHEN MIT ANEINANDER GEREIHTEN ZÖPFEN
 
Es wird über eine durch 4 teilbare Maschenzahl wie folgt gearbeitet:
1. Reihe: re Ma
2. Reihe und alle weiteren geraden Reihen: Ma li. stricken
3. Reihe: 4 Ma nach re verkreuzen (=2 Ma auf 1 Hilfsnadel hinter die Arbeit legen,
2 Ma re und dann die Ma der Hilfsnadel ebenfalls re str.).
Diese 4 Reihen stets wiederholen.

 
So sieht dann das fertige Bündchen aus.





Bordüren

Bordüre "Welle"

So sieht die fertige Bordüre aus. Sie ist
nicht nur ein schöner Randabschluss, sondern
sie kann auch zwischen zwei Teile
eingefügt werden.


 

Die Bordüre "WELLE" wird über 13 Ma
gearbeitet.
 
1. R: 2 Ma re, 9 Ma li, 2 Ma re.
2. R: 1 Ma abheben und dabei den Faden
hinter der Arbeit weiterführen, 3 Ma re,1 U,
5 Ma re, 1 U,2 Ma re zus.str., 1 U,2 Ma re.
3. R: 2 Ma re, 10 Ma 11,3Ma re.
4.R:1 Ma abheben,4 Ma re,3 Ma re zus.str.,
2 Ma re, 1 U,2 Ma re zus.str., 1 U, 2 Ma re
zus.str.,1 Ma re.
5. R: 2 Ma re, 9 Ma 11,2Ma re.
6. R: 1Ma abheben, 3 Ma re, 2 Ma re zus.str.,
2 Ma re, 1 U, 2 Ma re zus.str., 1 U, 2 Ma re
zus.str.,1 Ma re.
7.R: 2 Ma re, 8 Ma 11,2Ma re.
8. R: 1 Ma abheben, 2 Ma re, 2 Ma re zus.str.,
2 Ma re, 1 U, 2 Ma re zus.str., 1 U,2 Ma re
zus.str.,1 Ma re.
9. R: 2 Ma re, 7 Ma li, 2 Ma re.
10. R: 1 Ma abheben, 1 Ma re, 2 Ma re
zus.str.,2 Ma re,1 U,2 Ma re zus.str., 1 U,
2 Ma re zus.str., 1 Ma re.
11. R: 2 Ma re, 6 Ma 11,2Ma re.
12. R: 1 Ma re, 2 Ma re zus.str., 2 Ma re, 1 U,
1 Ma re, 1 U,2 Ma re zus.str., 1 U, 2 Ma re.
13. R: 2 Ma re, 7 Ma li, 2 Ma re.
14. R: 1 Ma abheben, 3 Ma re, 1U, 3 Ma re,
1 U, 2 Ma re zus.str., 1 U,2 Ma re.
15. R: von der 1. R an wiederholen
 




Gezackte Bordüre

So sieht die fertige gezackte Bordüre aus.
Damit kann man Tücher, Schals oder auch
Jackenärmel verzieren.



Bei der „GEZACKTEN BORDÜRE“ muss die Maschenzahl durch 8 teilbar sein.
 
1.R:1 Ma abheben,1 Mare,2x(1 U,2Mare
zus.str.),1 U, 2 Ma re.
2. R: 2 Ma re, 1 U,2 Ma re, 2 x (1 U, 2 Ma re
zus.str.),1 Ma re.
3. R:1Ma abheben, 1 Ma re,2 x (1 U,2 Ma re
zus.str.),2 Ma re, 1 U, 2 Ma re.
4. R: 2 Ma re, 1 U,4 Ma re, 2 x (1 U,2 Ma re
zus.str.),1 Ma re.
5.R:1 Ma abheben,1 Ma re,2x (1 U,2 Mare
zus.str.),4 Ma re, 1 U, 2 Ma re.
6. R: 2 Ma re, 1 U, 6 Ma re, 2 x (1 U,2 Ma re
zus.str.),1 Ma re.
7.R: 1 Ma abheben, 1 Ma re, 2 x (1 U,2 Ma re
zus.str.),6 Ma re, 1 U,2 Ma re.
8. R: 2 Ma re, 1 U,8 Ma re, 2 x (1 U, 2 Ma re
zus.str.),1 Ma re.
9.R:1 Ma abheben,1 Mare,2x(1 U,2.Mare
zus.str.),8 Ma re,1 U,2 Ma re.
10.R: 2 Ma re, 1 U, 10 Ma re,2 x (1 U,2 Ma re
zus.str.),1 Ma re.
11.R:1 Ma abheben,1 Mare,2x(1 U,2Ma"re
zus.str.), 10 Ma re, 1 U, 2 Ma re.
12. R: So viele Ma abketten, dass noch 8 Ma auf
der Nadel bleiben und diese dann wie folgt
str.:3 Ma re,2 x (1U,2 Ma re zus.str.),1 Ma re.
13. R: von der1. R an wiederholen
 



Bordüre "Blatt"




1.)
In der 3. R - nachdem man 4 Ma re,
1 Ma li und 2 Ma re gearbeitet hat -
den Faden für den Umschlag von vorne
nach hinten über die re Nadel legen und
dann die folgenden Ma re str.

 
2.)
In der 9. R - nachdem man 4 Ma re
und 4 Ma li gearbeitet hat - für den
eint Überzug die folgenden Ma ungestrickt auf
die re Nadel heben, dann die nächste
Ma re str. und anschließend die abgehobene
Ma darüber ziehen.

 
3.)
Ebenfalls in der 9. R, nach den 7 Ma
re, die auf den eint. Überzug folgen,
mit der re Nadel nacheinander in die 2.
und 1. Ma der Ii Nadel einstechen und
diese beiden Ma re zus.str.

 
4.)
So sieht dann die fertige Bordüre
aus. Damit kann man Decken, Kissen,
Tücher, Bettjäckchen usw. verzieren.

 





 

 
  Heute waren schon 118 Besucher (189 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=